Zuckerfest für Diabetiker
Eine kleine Einführung in deutsch-türkische Problemzonen

mit Moritz Netenjakob, Hülya 
Doğan-Netenjakob, Serhat Doğan und 
Markus Barth

„Das Problem ist: wenn man heute ein deutschtürkisches Programm macht, erwarten die Leute, dass man zwei Stunden über Erdogan und Merkel redet und die politischen Verhältnisse ziseliert. Und wissen Sie was? Genau das... machen wir nicht. Wir sind fest überzeugt, dass das deutsch-türkische Verhältnis mehr ist, als das Verhältnis zwischen zwei Regierungen. Und wir sind wild entschlossen: wir lassen uns von Erdogan nicht unser Programm diktieren.“ 

Kein Zweifel: Die Stimmung zwischen Ankara und Berlin war schon mal besser. Höchste Zeit für Humor!

Dass Satire nicht beleidigend sein muss, sondern die Kulturen auch
verbinden kann, beweist das deutsch-türkische Ensemble in einer saukomischen Mischung aus Standups, Sketchen und Musik.

 

Wir lernen:
•    Hysterisches Kreischen ist die türkische Entsprechung für:
„Schön, dich zu sehen.“

•     Wahre Toleranz zeigt sich dann,  wenn die türkische Putzfrau anfängt, die Wohnung umzugestalten.

•    Die Kredite an Griechenland werden erst gestoppt, wenn ein Türke Bundeskanzler wird.

Fazit für europäische Besucher:
"Ein ebenso unterhaltsamer wie lehrreicher Kabarettabend, der Großhirn und Zwerchfell gleichermaßen stimuliert."

Fazit für orientalische Besucher:
"Ich schwöre bei meiner Mutter: Lustigste Show der Welt."

 

 


Termine
Website
Facebook
Presse-Release